Gewinner des Lausitzer Wissenschaftstransferpreises 2019

Für unser Projekt „Antriebssysteme und Energiewandler der Zukunft“ erhielt die B+K gemeinsam mit der BTU Cottbus-Senftenberg den Lausitzer Wissenschaftstransferpreis (LWTP).

Im Rahmen des Projektes entwickeln, produzieren und vermarkten die Transferpartner Spitzentechnologien zur Wandlung chemisch gebundener Energie in elektrische Energie. Durch die modulare Konzeption können realisierte Systeme diverse Energieträger und Hochtemperaturwärme  in elektrische Energie wandeln. Das KWK-System ClinX beispielsweise nutzt hölzerne Reststoffe und erzeugt daraus nicht nur hocheffizient Wärme, sondern auch Strom aus erneuerbaren Energien. „Die verbleibende Wärmeenergie kann für erforderliche Heizungs- und Trocknungssysteme genutzt werden. Das ist umweltfreundlich und schont fossile Ressourcen“, so Prof. Dr.-Ing. Heinz Peter Berg, Gesellschafter der B+K.

Der LWTP wird seit 2011 jährlich von der Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V. ausgeschrieben. Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, die Vernetzung zwischen Lausitzer Unternehmen, insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen, in Brandenburg und Sachsen mit Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen zu verbessern und weiter auszubauen. Mit dem LWTP werden herausragende und beispielhafte Projekte ausgezeichnet, die im wechselseitigen Transfer zwischen Unternehmen in der Lausitz und Hochschulen Forschung und Entwicklung, Innovationen, Technologiekompetenz, Wissens- und Praxistransfer vorantreiben.

Der Preis wurde von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestiftet. Wir bedanken uns sehr für die Auszeichnung!